AKTT-Publikumsmessen

Grußwort Christoph Gösel - Geschäftsführer der KulTourStadt Gotha GmbH

Grußwort von Christoph Gösel - Geschäftsführer der KulTourStadt Gotha GmbH

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,

Liebe Freunde der Modelleisenbahn,

recht herzlich darf ich Sie im Namen der KulTourStadt Gotha GmbH zur diesjährigen großen Modellbahnausstellung des Arbeitskreises TT-Bahn e.V. in unserem historischen Haus begrüßen. Zum ersten Mal ist die Stadthalle Gotha Austragungsort für diese einzigartige Messe und ich freue mich, dass Sie Ihr Weg dafür in unsere schöne Residenzstadt führt. Gotha ist mit seiner ereignisreichen Geschichte und der modernen Vielfalt ein idealer Ort für Veranstaltungen und beherbergt mit der Stadthalle Gotha eine der ältesten Konzert- und Festhallen Deutschlands. Musikaufführungen, Unterhaltungsshows, Vorträge und vieles mehr sind hier alltägliche Begleiter der lebendigen Kulturszene. Umso interessanter ist es, wenn sich die kunstvollen Räumlichkeiten erstmalig in eine Eisenbahnlandschaft verwandeln und die Gleise für erlebnisreiche Stunden gelegt sind.

Daneben lade ich Sie ein, die wundervolle Innenstadt Gothas zu erkunden und die Geschichten hinter der Geschichte zu erfahren. Lassen Sie sich vom frühbarocken Charme durch die malerischen Gassen leiten und tauchen Sie ab in das Barocke Universum auf Schloss Friedenstein, das als unverkennbares Wahrzeichen über der historischen Altstadt thront. Mit der Thüringer Wald- und Straßenbahn können Sie Ihre Liebe zum Detail nicht mehr nur in Miniatur, sondern hautnah bei einer Fahrt durch den Landkreis erleben. Die einzige Überlandstraßenbahn Thüringens bietet Ihnen die Möglichkeit nahe Ausflugsziele zu erreichen und bringt Sie von Gotha bis in das grüne Herz des Thüringer Waldes.

Goethe sagte einmal: „Denn man reist doch wahrlich nicht, um auf jeder Station einerlei zu sehen und zu hören.“ Wer von Ihnen selbst mit der Bahn anreist, wird diese Worte am Vorplatz des Gothaer Bahnhofes wiederfinden. Und so wie Goethe es sah, so hoffe auch ich, dass Ihr Besuch der AKTT-Publikumsmesse sowie ihr Aufenthalt in unserer Residenzstadt zahlreiche neue Eindrücke, anregende Gespräche und bleibende Erinnerungen mit sich bringen.

Ihr

Christoph Gösel

Geschäftsführer der KulTourStadt Gotha GmbH

 

Grußwort des Oberbürgermeisters der Residenzstadt Gotha, Knut Kreuch

Grußwort des Oberbürgermeisters der Residenzstadt Gotha, Knut Kreuch

 

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

liebe Modelleisenbahnfreunde,

ich begrüße Sie ganz herzlich zur Publikumsmesse des Arbeitskreises TT-Modellbahn e.V. in der Residenzstadt Gotha. Erstmals sind die traditionsreiche Gothaer Stadthalle und die Wagenhallen der Thüringer Wald- und Straßenbahn GmbH Veranstaltungsorte dieser Modellbahnmesse, für die ich sehr gern die Schirmherrschaft übernommen habe.

Der Veranstaltungsort Gotha ist optimal gewählt, denn Eisen- und Straßenbahnen, ob groß oder in Miniatur, haben in der Residenzstadt seit 1847 einen guten Stand. Am 2. Mai jenes Jahres wurde mit einer Fahrt der Lokomotive „Gotha“ die Eisenbahnstrecke Erfurt-Gotha eröffnet, am 24. Juni 1847 wurde die Bahnverbindung zwischen Gotha und Eisenach in Betrieb genommen. Später hat sich Gotha zu einem bedeutenden Produktionsstandort für Güterwagen und Straßenbahnen entwickelt. Wer kennt sie nicht, die „Gothas“ unter den Straßenbahnfahrzeugtypen aus dem VEB Waggonbau Gotha? Sie wurden in zahlreiche Länder exportiert und versehen oftmals heute noch zuverlässig ihren Dienst, auch wenn es wesentlich modernere Alternativen gäbe. Zwischen 1959 und 1967 wurden in Gotha dann sogar mehrachsige Straßenbahngelenkzüge gebaut, aber nach einer Entscheidung des RGW, den Straßenbahnbau für die Mitgliedsstaaten in den Tatra-Werken der CSSR anzusiedeln, wurde der Waggonbau Gotha in ein Kombinat für Luft- und Kältetechnik umgewandelt.

An Stelle der Straßenbahnen, wurden in Gotha schließlich Eiskühlwagen und Kühlcontainer hergestellt, über die eine Verbindung zur Eisenbahn bestehen blieb. Modelleisenbahner kennen die Gothaer Fabrikate sicher ganz genau und ich denke, dass auf vielen TT-Anlagen jene Modelle der Eiskühlwagen, der offenen Sattelwagen, der Klappdeckelwagen und der Schwenkdachwagen im Einsatz sind, deren große Vorbilder einst in Gotha gebaut wurden. Von den zweiachsigen Eiskühlwagen, die zum Transport von Seefischen in Gotha produziert wurden, verließen 250 Wagen das Werk, die für den Fleischtransport vorgesehenen Wagen wurden vierachsig und zu 300 Stück in Gotha gebaut. Die Gothaer Produktion gedeckter Güterwagen wird mit ca. 1000 Stück angegeben.

Nach der Wiedererlangung der Deutschen Einheit wurde die Waggonbautradition in unserer Stadt eingestellt, wenngleich sich neue Firmen wie die Gothaer Fahrzeugtechnik, Schmitz Cargobull oder Bystronic am Standort im Gothaer Osten im Bereich des Maschinen- und Fahrzeugbaus entwickelten. Heute werden international gefragte Gittermastkräne geschweißt, LKW-Auflieger und riesige Abkantpressen erfolgreich an jenem Standort gebaut, an dem wir einst im Schienenfahrzeugbau agierten.

Der Modellbahninteressierte kann in Gotha jedoch auch heute noch auf den Spuren der Waggonbautraditionen wandeln. Die Kulturstiftung Gotha hat mit dem Werben um Spenden zu Gunsten der Rekonstruktion historisch interessanter Originalfahrzeuge viel für das Bewahren der Gothaer Fahrzeugbaugeschichte getan. Nach der Wiederherstellung eines Gothaer Straßenbahntriebwagens Nr. 43 aus den 1950er Jahren ist es aktuell ein 1938 in Dienst gestellter Triebwagen Gotha T1, für den, als eines der Förderprojekte des Jahres 2018, Spenden gesammelt werden, um ihn durch die Interessengemeinschaft Hirzbergbahn e.V. und das VHS Bildungswerk Gotha GmbH restaurieren zu lassen.

Zum Gebäude unseres Hauptbahnhofes und dessen furchtbaren Zustand möchte ich mich hier nur soweit äußern, dass wir für die Gestaltung des Vorplatzes und des Busterminals viel gelobt und ausgezeichnet wurden, aber der Verkauf des Bahnhofsgebäudes durch die Deutsche Bahn an privat, heute der Entwicklung eines rundum modernen Reisezentrums mehr als nur im Wege steht. Wir sind dennoch optimistisch, Möglichkeiten finden zu können, das Eingangstor in unsere Stadt für Bahnreisende in Zukunft wesentlich einladender zu gestalten und damit der Gothaer Schienenfahrzeugtradition auch wieder ein Gesicht zu geben. Auch erst dann kann und sollte der Gothaer Hauptbahnhof vielleicht auch als Vorbild für einen Modellnachbau dienen.

Wer sich in Gotha vom Hauptbahnhof in Richtung Innenstadt bewegt, kommt in der Friedrichsstraße an der Herzoglichen Orangerie und Schloss Friedrichsthal vorbei. Im Schlossgebäude betreibt die Staatliche Fachschule für Bau-, Wirtschaft und Verkehr ein Eisenbahnbetriebsfeld, dass nach wie vor zu Ausbildungszwecken genutzt wird. Einst fand in Gotha auch die Lokführer-Ausbildung statt. Viele von Ihnen werden das wissen, manche sich auch daran erinnern.

Zum Abschluss bleibt mir, Sie und Ihre Familien ganz herzlich in die Residenzstadt Gotha einzuladen. Die AKTT-Publikumsmesse bietet Ihnen mit Sicherheit ein ganz besonderes Modellbahn-Erlebnis mitten in Thüringen, im Schatten von Schloss Friedenstein, dem jahrhundertealten Sitz der Gothaer Herzöge. Genießen Sie Ihren Ausflug in die Modellbahnwelt mit dem Erleben unserer Stadt, denn „Gotha adelt“ alle Besucherinnen und Besucher. Wir bieten Ihnen über den Messebesuch hinaus nicht nur eine wunderschöne historische Altstadt, sondern mit den Ausstellungen unserer Museen auch ein interessantes und besonders vielseitiges „Barockes Universum Gotha“. Und weil die Zeit nicht ausreichen wird, alles zu sehen was wir Ihnen zu bieten haben, lade ich Sie schon jetzt dazu ein, bald einmal wiederzukommen. Ich freue mich auf Sie und wünsche Ihnen, 170 Jahre nach dem Anschluss Gothas an das Eisenbahnnetz, eine gute Zeit in unserer Stadt sowie bleibende Eindrücke und Anregungen für eine der schönsten Freizeitbeschäftigungen. Den Organisatoren der Veranstaltung, die mit viel Engagement die „Gleise“ für eine erfolgreiche Messe in Gotha verlegt haben, danke ich ganz herzlich!

Ihr

Knut Kreuch

Oberbürgermeister

 

Infos zur Messe GOTHA 2017

Informationen zur diesjährigen Modellbahnausstellung mit Verkauf des AKTT

Die diesjährige Modellbahnausstellung mit Verkauf des Arbeitskreises TT-Bahn e. V. wird am 02.09. und 03.09.2017 stattfinden. Veranstaltungsort ist zum ersten Mal die Stadt Gotha. Die Schirmherrschaft über unsere Veranstaltung hat der Oberbürgermeister der Stadt Gotha, Herr Knut Kreuch, übernommen.

Zu den Aktivitäten im Einzelnen:

     Die diesjährige Modellbahnausstellung mit Verkauf findet in diesem Jahr in der traditionellen Stadthalle Gotha, Goldbacher Straße 35, statt. Die Aussteller sind in den dem unteren und oberen Räumen sowie im Foyer zu finden. Unmittelbar im Eingangsbereich des unteren Foyers befinden sich die Info-Stände des AKTT und der Zeitschrift „TT-Kurier“.

     Rund 80 Aussteller aus Deutschland, den Niederlanden, Polen, Russland, Tschechien und der Uraine zeigen interessante Anlagen in der Nenngröße TT sowie viele interessante Dinge beim rollenden Material und Zubehör. Ein Teil von Ihnen ist auch in diesem Jahr zum ersten Mal bei einer derartigen Ausstellung dabei. Wie immer bei den Veranstaltungen des AKTT bieten zahlreiche Kleinserienhersteller ihre Erzeugnisse an und da wird mancher interessanter und schon lange gesuchter Artikel darunter sein. Die ausgestellten Heim-, Club- und Firmenanlagen bieten zum einen Anregungen zur Gestaltung der eigenen Anlage und zeigen zum anderen die Handschriften der jeweiligen Erbauer.

     Die Modellbahnausstellung mit Verkauf des Arbeitskreises TT-Modellbahn in der Stadthalle Gotha hat die folgenden Öffnungszeiten:

     Sonnabend, 02.09.2017:     10:00 17:30 Uhr

     Sonntag, 03.09.2017:     10:00 16:00 Uhr

     Eintrittspreise:

     Einzelperson:     6,00 €

     Familienkarte:     12,00 €

Parallel dazu findet in diesem Jahr wieder das Treffen des Freundeskreises TT-Modellbahn (FKTT) statt. Veranstaltungsort ist hier die Abstellhalle der Thüringer Waldbahn und Straßenbahn Gotha GmbH in der Waltershäuser Straße 98. Die Öffnungszeiten sind

     Sonnabend, 02.09.17:                                                        13:00 – 18:00 Uhr

     Sonntag, 03.09.17:                                                        10:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 15:00 Uhr.

Die Stadt Gotha bietet neben der diesjährigen Veranstaltung des AKTT sowie des FKTT viele andere interessante Ziele. Dazu gehört unbedingt auch eine Fahrt der Thüringer Waldbahn.

 

Übrigens: Die Eintrittskarten der Ausstellung in der Stadthalle berechtigen zur Fahrt von der Haltestelle Gartenstraße (ca. 800 m von der Stadthalle) bis zur Abstellhalle und zurück mit den Linien 1; 3 und 4.

 

Hinweise für die Anreise:

  • Mit der Deutsche Bahn AG bis Gotha Hauptbahnhof. Dann weiter mit der Buslinie B bis zur Stadthalle.

  • Mit dem PKW: Anreise über die die Autobahn A 4 bis Anschlussstelle Gotha. Dann weiter gemäß Ausschilderung bis Gotha. In der Stadt der Ausschilderung „Stadthalle“ folgen. Bei Anreise über die Autobahn A 71 bis zur Anschlussstelle B 7 Gotha. Auch hier dann weiter gemäß Ausschilderung bis Gotha.

Aussteller Gotha 2017

Verzeichnis der Aussteller und Anbieter zur diesjährigen Veranstaltung des AKTT

Hersteller:

A & K TT-Modelle

A-Z Dienstleister Inh. Uwe Richter

Beckmann TT

Beu TT-Bahnen

Digitalzentrale

DK-Modell (CZ)

fischer-modell

Gützold Modellbau GmbH i.I.

Hädls Manufaktur

HORNBY Deutschland GmbH

JANO Modellbau

KARSEI Modellbahnen

Michael Klunker

KÖMO Modellbau

KRES GmbH

Kuswa

LaKo Modelle

Laserfirstcut

Leutheuser

MBZ Weber

MMM

Mod.-Art (PL)

Modellbahn Bachmann

Modellbahn Schirmer

Modellbau Höhlein

PERESVET (RUS)

peho-Kurzkupplungen

PERMO

P.L. Modellbau

PSK Modelbouw (NL)

rbs-modellbau

Reuter TT

SD-Modell

Spoorlijn 120 (NL)

Straßenfahrzeuge Frank Lantzsch

Stromlinie e.u. Dirk Voigtländer

Studio Ali (Ukraine)

Table Top Fan

TAM

TT-Club Berlin

TT-Modell (RUS)

TT-Modellbau Matthias Kehrer

TT-Modellbau Dr. Kunze

TT-Modellbau Uwe Kurz

TILLIG Modellbahnen GmbH

TT-Spezialist Harry Barth

 

Händler

Andreaskreuz

Hartwich Harms

Hobby-Shop (CZ)

Jörg Nill

Michas Bahnhof

Modellbahnfachgeschft Hünefeld Gotha

Modellbahnshop elriwa

Modellbahnland Staßfurt

Ralf Gregorczyk

WIE-MO

Zeuke TT

 

Vereine

AKTT

Christliches Modellbahnteam (CMT)

TT-Board

 

Anlagen

Eisenbahnclub Bad Frankenhausen

Klaus Paape

Lutz Frühauf

MEV“F. List“ Leipzig

Thomas Frister

modell-hobby-spiel Leipzig 2013

Vorschau auf die Spielzeugmesse Leipzig 2013

Anlässlich der Leipziger Messe "modell-hobby-spiel"  vom 03. bis 06. Oktober 2013 gibt es hier einen kleinen Vorgeschmack auf das TT-Modellbahnarrangement des AKTT.

Wie auch in den vergangen Jahren wird wiederum eine Modulanlage der Spurweite TT die Besucher auf der Leipziger Messe begeistern - diesmal unter dem Titel "Rund um die Braunkohle – auch in der Nenngröße TT".

Seit Jahren nutzt der Arbeitskreis TT-Modellbahn e.V. auf der Messe „modell-hobby-spiel“ in Leipzig eine  Fläche  von  18,0  x  21,0  m.  Diese  Fläche bietet die Möglichkeit, jedes Jahr ein interessantes Modularrangement aufzubauen. Zu sehen sind in  der Regel eine zweigleisige elektrifizierte Hauptstrecke sowie verschiedene  Nebenstrecken. Dazu werden auch Heim- und Clubanlagen verschiedener TT-Bahner sowie von Modellbahnclubs einbezogen. Das Arrangement bietet zudem die Möglichkeit, einen interessanten Zugbetrieb durchzuführen.

Eine ausführliche thematische Beschreibung des geplanten Modularrangements mit einer Skizze des Gleisplanes kann
hier als PDF-Dokument heruntergeladen
werden.


http://www.modell-hobby-spiel.de/bn/mhs_bn_fs.gif

Aktuelle Seite: Sie sind hier: Home > Archiv > AKTT-Publikumsmessen