2019

AKTT-Info 12/2019

AKTT-Info 12/2019


Worte des AKTT- Vorstandes zum Abschied !

Lange pathetische Worte zum Abschied sind gar nicht unser Ding. So ganz werden wir z.T., Wilfried Knipping und Christoph Escher, als satzungsgemäße Liquidatoren im neuen Jahr ja auch noch nicht verschwunden sein. Wichtige Vereinsangelegenheiten während der Abwicklung werden im nächsten Jahr an dieser Stelle im TT-Kurier weiterhin zu lesen sein. Statt warmer Worte lassen wir auf dieser Seite lieber Bilder aus den Jahren unserer Arbeit für unser gemeinsames Hobby sprechen, die ja manchmal auch mehr sagen und leichter wahrgenommen werden.
Gern wünschen wir wie all die Jahre noch einmal ein schönes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und viel Erfolg und eine gute Zukunft für die Arbeit und den Spaß mit unserer TT-Spur.
Wem die Vereinszugehörigkeit irgendwie fehlen sollte, der TILLIG-Club freut sich bestimmt über neue Mitglieder - es sei denn, man gehört ohnehin schon dazu - , der neu gegründete MTTB e.V. begrüßt ab 2020 sicher ebenso fördernde Mitglieder und wird ja auch einen Teil der Arbeit des AKTT fortsetzen. Unsere Regionalgruppen, Themenspezialgruppen und Stammtische werden ja weiter existieren und wir wünschen auch hier der Arbeit vor Ort gutes Gelingen - übrigens ist der Name AKTT nicht geschützt und kann weiter verwendet werden als nicht verfasster Club, nur eben nicht als e.V.
Wie steht es noch auf unserer letzten Jahresgabe :
„TT bleibt auf der Erfolgsspur !“

In Sachen weiterer kostenfreier KURIERbezug 2020

Auch in diesem Jahr kam es wiederholt vor, dass die AKTT-Kassenverwaltung vom TBV-Verlag informiert werden muste, dass der TT-Kurier in Einzelfällen nicht zugestellt wurde, weil Mitglieder vergessen hatten, ihren Umzug der Kassenverwaltung mitzuteilen. Dies bedeutet, dass Mitglieder für einige Zeit keinen TT-Kurier erhalten und eine kostenlose Nachlieferung dann nicht möglich ist. Aus diesem Grund weisen wir darauf hin, dass Adressänderungen von AKTT-Mitgliedern grundsätzlich an die AKTT-Kassenverwaltung(Kontakt s. KURIERe bis 12/2019) zu senden sind und dies im eigenen Interesse möglichst schnell. Die Adressaufkleber für den TT-Kurier werden von der Kassenverwaltung erstellt und der Bradler-Verlag hat keinen Einfluss auf die Bearbeitung.                          
Um in jedem Fall einen lückenlosen Bezug des TT-Kuriers zu gewährleisten, muss daher Ihre Adressänderung  30 Tage vor dem Erscheinungstag des TT-Kuriers der Kassenverwaltung vorliegen.
(für 2020 läuft das also noch wie all die Jahre zuvor !)

Wilfried Knipping/Ralf Göhre/Christoph Escher

Zum ersten Mal Leuna 2002 : Dirk Thorn, Wilfried Knipping und Michael Grossmann am Vereinsstand, der noch in Bestverfassung war.  (Foto : R.Göhre) Auf unsere erste Lok nach Ralf Göhres Entwurf waren wir zum 25jährigen Jubiläum 2002 besonders stolz. (Foto : W.Knipping) Und auch ein „AKTT-Original“ konnten wir 2002 in Magdeburg vorzeigen - löste übrigens noch viele lustige Diskussionen aus ! (Foto : W.Knipping)

     
 Fleißige Wagenmontage durch den Vorstand im Januar 2004, bei Göhres musste auch die nächste Generation mit ran ! (Foto : W.Knipping)  2004 hatte Klaus Bossig schon sein „Zehnjähriges“ als Messebeauftragter und wurde in Leuna geehrt - da konnte sich auch Bärbel freuen !
(Foto: I. Schwaetzer)
Vorstandssitzung im März 2005 an der Rübelandbahn : v.l.n.r. : Ralf Göhre, Bodo Merkel und Thomas Bradler - Führerstandsmitfahrt war das Highlight ! (Foto : W.Knipping) 
Nürnberg 2010 : TT-Vorständler mit neuem TILLIG-Chef Günter Kopp(Mitte) (Foto : A.Richter) „Frohe Weihnachten und alle Signale auf Grün für TT im neuen Jahr !“ (Foto : W.Knipping) Hannover 2016 : Vorstand, erstmals mit designiertem Kassierer Christoph Escher(2.v.l.) und „Shopmann“ Thorsten Wittig in der Mitte.
(Foto : W.Knipping)

 

 

AKTT-Info 11/2019


AKTT-Info im November 2019


Leipziger Messe MODELL – HOBBY – SPIEL 2019 - AKTT e.V. verabschiedet sich und übergibt an MTTB e.V.

 
Thorsten Wittig letztmalig mit der „AKTT-Wand“ bei der Übergabe der Jahresgaben in Leipzig.
(Foto :
W.Knipping)

Um die TT-Spur muss einem nun wirklich nicht bange sein. Leipzig zeigte wieder beeindruckend die große Vielfalt unserer Baugröße und richtige „Knaller-Highlights“ gab es auch wieder : besonders KÜHN nutzte diesmal die Messe, um mit 3achser-REKOs, Altenbergern und offenbar optisch und technisch gelungener BR 94 zu glänzen. Die Begeisterung einiger Mitbewerber vor allem bezüglich der Personenwagen hielt sich verständlicherweise in Grenzen - waren es doch diesmal nicht nur futuristische Ankündigungen, nein, die REKOs konnte man auf der Messe schon kaufen und die Altenberger sozusagen anfassen. Marktführer TILLIG präsentierte seinen überzeugenden Messestand und die CLUB-Vertretung - konnte sich aber nach dem Neuheitenfeuerwerk beim Firmenjubiläum im Juni berechtigterweise etwas gelassener geben. Die „Kleinen“ hatten ebenfalls viel Neues mitgebracht, z.B.bei KRES konnte man den jetzt ganz fertigen Doppelstockschienenbus im Anlageneinsatz erleben, den recht weiten Arbeitsstand beim Doppelstockbüffetwagen betrachten und sich über die Neuankündigung des VB 197 freuen. Auch beim Zubehör tut sich etwas : Als DB-Epoche III- Freund konnte man sich über GABOR freuen - wie oft haben wir nach Autos gerufen - , denn am Messestand gab es reichlich Opel P1 als Limousine und Caravan, ebenso MAN satt, und z.B. auch beim Melkus hatte GABOR die Nase gegenüber dem Wettbewerber vorn.
Unser gut besuchtes AKTT-Gelände machte schon so langsam den Wandel vom AKTT zum MTTB deutlich - d.h. die gelben Shirts wichen an den Messetagen zunehmend den hellgrünen neuen des MTTB - zudem informierte eine Tafel die Besucher über die „hellgrüne Zukunft“ ab 2020.
Wieder mit beheimatet auf unserem Gelände, zeigten der „Verein Eisenbahnfreunde Kötzschau“ erneut seinen Kampf um die Erhaltung des Eisenbahnerbes im Raum Bad Dürrenberg/Leuna und die Stadt Bad Dürrenberg ihre Vorbereitungen auf die Landesgartenschau 2022.
Auf dem AKTT-Gelände gab es im Laufe der Tage traditionsgemäß viele interessante Gespräche vor allem im Sinne der weiteren Zukunft in TT. Der Dank für die gelungene Präsentation des Vereins geht neben den Ausstellenden vor allem wieder an Klaus Bossig, Thomas Hartwich und Helfer, die die Organisation erneut sehr überzeugend im Griff hatten. „Bärbels-Restaurant“ war wie immer zuverlässige Anlaufstation, um sich zum weiteren Messerundgang oder zum Standeinsatz zu stärken. Wir können für 2019 denn wieder ein äußerst positives Fazit zur Messe ziehen und uns auf Leipzig 2020 freuen, wobei dann auch neue Konzepte zum Tragen kommen.

   
Torsten Kühn bringt mit Assistenz von Kay Schlegel seine BR 94 auf der AKTT-Anlage zum Laufen, was sie dann auch beeindruckend tat. Im Hintergrund späht die Konkurrenz(Joachim Beckmann). (Foto : W.Knipping)
Thomas Hartwich(links) und Bernd Hiller haben die Zukunft in die Mitte genommen - vor ihnen die noch-AKTT-Anlage gespickt mit neuen Modellen wie KRES-Doppelstockbus und MTB-CD-Triebwagen.(Foto : W.Knipping) Leipziger AKTT/MTTB-Messeteam sowie Freunde vom Museumsbahnverein „Kötzschau"(in dunkelgrün) - gut vorbereitet für den Messefreitag ! (Foto : RG Bad Dürrenberg)

 

Nachtrag zur Mitgliederversammlung des AKTT e.V. in Gotha

Wie im Oktober-KURIER angekündigt, hier noch kleinere Ergänzungen zu den Ausführungen zur Vereinsauflösung. Inzwischen liegt das dankenswerter Weise von Uwe Nierstenhöfer verfasste Protokoll vor. Mit den übrigen notwendigen Unterlagen ist es inzwischen via Notar zum Vereinsregister beim Amtsgericht Wuppertal(f. Remscheid zuständig) unterwegs. In Gotha konnten von Thorsten Wittig noch Restrollmaterialbestände abverkauft werden. Was nach der Leipziger Messe noch da war, wurde wie auch der Vereinsstand dem MTTB als unserem „Quasi-Nachfolger“ gemäß MV-Beschluss übergeben. Alle 2019er Jahresgaben, die in Gotha und Leipzig nicht direkt abgeholt bzw. übergeben wurden, gehen auf dem Postweg an die übrigen Mitglieder, das kann bekanntlich noch etwas dauern. Sollten während des Liquidationsjahres Mitteilungen an die Mitglieder notwendig sein, so erfolgen diese weiter über den TT-KURIER, den ja 2020 nahezu alle AKTT-Mitglieder noch kostenfrei weiter im Abo erhalten werden.

Achtung : Bitte für 2020 keinen Vereinsbeitrag mehr überweisen und ggf. Daueraufträge stornieren !!!
(zwar im letzten KURIER bereits der Hinweis, aber inzwischen bereits vereinzelt „schief gegangen" - daher die erneute Bitte !)

 

Monatsverlosung

  • Juli: Manfred Sander aus Bünde, erhält einen offenen Güterwagen Eaos der GYSEV
  • August: Jörn Pachl aus Braunschweig, erhält gedeckt. Güterwagen Oppeln der CSD
  • September: Helge Mai aus Dresden, erhält einen off.Güterwagen der SNCB Ep.III
    (gespendet jeweils von Firma TILLIG)

Wilfried Knipping/Christoph Escher

Tätigkeitsbericht und AKTT_Info 08/2019


AKTT-Info im August 2019


Tätigkeitsbericht des AKTT-Vorstandes  09/2017 - 08/2019
zur Hauptversammlung 2019 in Gotha

Wie im Vorfeld der vergangenen ordentlichen Mitgliederversammlungen   geschehen, wird hiermit auch in diesem Jahr der Tätigkeitsbericht für den o.g. Zeitraum in kurzer Form schriftlich vorab zur Verfügung gestellt. Viele Informationen zur Vereinsarbeit waren ja auch schon den AKTT-Infos auf dieser Seite im KURIER zu entnehmen.

Während des Berichtszeitraumes hat sich unser Verein wieder an vielen Modellbahnveranstaltungen beteiligt, so traditionell in Dortmund und Leipzig  jeweils in Verbindung mit großen TT-Anlagen und Modellpräsentationen.
Durch Regionalgruppen und durch kleine Stände einzelner Vorstandsmitglieder wurden zudem weitere Messen und Treffen abgedeckt. Unsere Publikumsmessen in Gotha 2017 und in Leuna 2018 sind erneut erfolgreich für den Verein gelaufen. Beide schlossen wieder mit wenn auch kleineren Gewinnen ab. Nur leicht rückgängigen Besucherzahlen standen dabei steigende Kosten gegenüber. Sicherlich spielt auch weiterhin zunehmend eine Rolle, dass immer mehr Klein- und Kleinstserienhersteller, deren direkte Erreichbarkeit  ja wesentliches Kennzeichen unserer Messen ist, in aller Regel auch über das Internet mit ihren Produkten erreichbar sind. Für das laufende Jahr hat die Kultourstadt Gotha die Hallenmiete deutlich angehoben - wir berichteten -, so dass die Messe in Frage stand - nur durch Vermittlung von AKTT-Mitglied Ralf Schlötzer vor Ort wurde der Preis dann doch noch erträglich.  

Das insgesamt gute Gelingen der großen Messen ist weiterhin ganz wesentlich unseren Messebeauftragten Klaus Bossig und Thomas Hartwig zu verdanken.  Neben diesen beiden Hauptverantwortlichen sei auch für die vergangenen zwei Jahre erneut allen Mitgliedern und Freunden des Vereins, die sich an Messeaktivitäten beteiligt haben, im Namen aller Mitglieder herzlicher Dank ausgesprochen.

Bei der Gestaltung der Jahresgaben sind wir gemäß Beschluss der  Hauptversammlung in Gotha bei dem neuen Wechsel geblieben, nachdem sich das Verfahren von 2014/16, nämlich im jeweiligen „Leunajahr“ Modelle aus dem Tilligprogram mit Verlosung höherwertiger(Loks, Packungen oder aufwändige Reisezugwagen) an messebesuchende Mitglieder auszugeben, bewährt hat. 2018 waren dabei die Modelle wieder insgesamt deutlich höherwertiger als 2014 - hierfür ein Dank an unseren Marktführer, mit dem wir in diesem Jahr wieder ein eigenes Sondermodell realisieren konnten, und das trotz gestiegener Preise für Grundmuster. Auch in diesem Jahr gilt: Bitte besuchen Sie im Herbst die Publikumsmesse in Gotha oder die Leipziger Messe mit AKTT-Beteiligung, um frühestmöglich an Ihr Modell zu kommen und Versandkosten zu sparen.

Die Zusammenarbeit mit Thomas Bradler läuft weiterhin sehr gut und vertrauensvoll. Der TT-KURIER hat sein Niveau weiter gesteigert und bleibt damit das erfolgreichste und verlässlichste Presseerzeugnis für die Baugröße TT. In 2018 konnten wir schon auf 25 erfolgreiche Jahre TT-Kurier im Bradlerverlag zurückblicken !
Der Internet-Auftritt des AKTT wurde und wird weiterhin von Gerald Rehm  gestaltet und betreut, allerdings nur noch bis zum Ende dieses Jahres. Dafür gebührt ihm auch wieder unser Dank und Respekt.
Für unseren funktionierenden AKTT-Shop sorgt wie gehabt in bewährter Weise Thorsten Wittig, dem ebenfalls hiermit gedankt sei. Das gegenwärtige Angebot ist der Shop-Anzeige im KURIER zu entnehmen.
      
Der Mitgliederbestand ging im Berichtszeitraum weiter zurück.         
    
Unsere Kontakte zu den Herstellern können weiterhin nur als sehr gut angesehen werden, obwohl wir hinter den Kulissen auch ab und zu kritische Worte anbringen. Wir müssen aber auch die Realitäten sehen, das heißt, sowohl für Klein- als auch Großserienhersteller werden Markt- und Herstellungsbedingungen nicht einfacher und es ist schon eine Kunst und bedeutet harte Arbeit und hohes Risiko bei den heutigen Bedingungen noch erfolgreich zu sein.
TT befindet sich dennoch auf gutem Wege, vor allem das Angebot an Rollmaterial entwickelt sich rasant weiter, wenn auch hier und da mal bei der Qualität etwas nachgebessert werden muss. Generell müssen wir uns um den Bestand unserer Spur keine Sorgen machen, selbst der Ausstieg von ROCO ist zu verkraften und ja vielleicht auch nicht von Dauer.

Der aktuelle Vorstand stellt sich bekanntlich nicht mehr zur Wahl, denkt dabei eher an eine satzungsgemäße Auflösung des Vereins und wird dies auch so beantragen. Die Gründe hierfür sind vielfältig und können im TT-Kurier vom Februar noch einmal nachgelesen werden - hieran hat sich zwischenzeitlich auch nichts geändert. Allerdings hat sich in der Zwischenzeit eine gute Anschlusslösung für den AKTT e.V. ergeben, die vor allem die Publikumsmessen sicherstellt - wir berichteten an dieser Stelle.
Der bisherige Vorstand hat seine Arbeit gerne gemacht - ob erfolgreich mögen andere beurteilen, aber 20 und mehr Jahre sind ja vielleicht dann auch genug.    
 
    
    Wilfried Knipping                                                Ralf  Göhre

      (1.Vorsitzender)                                               (2.Vorsitzender)

 

Mit diesem netten Sondermodell bedankte sich TILLIG bei den
ausstellenden Teilnehmern des diesjährigen Club-Treffen in Sebnitz -
den Dank kann man nur zurückgeben für die prima
gelungene Jubiläumsveranstaltung an beiden Standorten !
(Foto: W.Knipping)

 Monatsverlosung

  • April: Boris Gutheim aus Freising – erhält einen Off. Gw. Om der ÖBB Ep.III (gespendet von TILLIG)
  • Mai:  Heiko Scheller aus Schkopau – erhält einen Off. Gw. Es der PKP Ep.IV (gespendet von TILLIG)
  • Juni:  Helmut Boljes aus Ludwigsfelde – erhält einen Ged. Gw. Gms der ÖBB Ep.III (gespendet von TILLIG)

AKTT-Info 10/2019


AKTT-Info im Oktober 2019


AKTT-Mitgliederversammlung 2019 in Gotha beschließt nahezu einstimmig die Auflösung des Vereins zum Jahresende !

Die diesjährige Mitgliederversammlung im 42. Jahr des Bestehens unseres Vereins fand am 7.September in der Stadthalle Gotha im Anschluss an den ersten Veranstaltungstag unserer Großen Publikumsmesse statt. Nach dem Vorstandsbericht(s.KURIER 8), dem Bericht zur Kassenlage und den Entlastungen(einst. bei Enthaltungen der betroffenen Vorstandmitglieder) kam es dann zum brisanten Punkt des Abends(dieser hatte offenbar auch zu einem deutlich besseren Besuch der HV gegenüber 2017 geführt), dem Antrag des Vorstandes zur Auflösung des Vereins. Die Gründe für den Antrag waren vielfältig und wurden an dieser Stelle des KURIERS(s.v.a. Heft  2/2019) bereits ausgiebig dargestellt. Nach intensiver Aussprache, wobei von einzelnen Mitgliedern das zukünftige Fehlen eines „TT-Dachverbandes“ auch sehr kritisch gesehen wurde, war das Abstimmungsergebnis dann allerdings eindeutig, bei nur einer Gegenstimme und einer Enthaltung wurde der Antrag des Vorstandes angenommen.
Dazu wurden weitere Folgebeschlüsse gefasst :
- der bisherige Vorstand bleibt kommissarisch bis zum 31.12. 2019 im Amt
- zu den satzungsgemäßen Liquidatoren für den gesetzlich vorgeschriebenen Auflösungszeitraum von einem Jahr wurden Wilfried Knipping und Christoph Escher gewählt
- Vereinsstand und Restmaterialien gehen zur satzungsgemäßen weiteren Förderung der TT-Spur an den neugegründeten „MTTB e.V.“(der z.B. auch weiterhin Messen wie Leuna veranstaltet) kostenfrei über
- im gleichen Sinne gehen die Rechte am TT-KURIER gegen eine symbolische Summe(1€) an den ThomasBradlerVerlag über
- bei ausreichend Vereinskapital(wovon auszugehen ist) erhält jedes KURIER-beziehende Mitglied für 2020 weiterhin den TT-KURIER kostenfrei im Abo
- nicht KURIER-beziehende Mitglieder erhalten einen Ausgleich in Form von Rollmaterial
- das nach dem Liquidationsjahr vorhandene Restkapital wird satzunggemäß (nach Abzug der bis dahin anfallenden Kosten) anteilig nach Dauer der Vereinszugehörigkeit(vier Jahrgangsgruppen) an die gegenwärtigen Mitglieder ausgeschüttet

Wichtig : es ist also für(und ab) 2020 kein Beitrag mehr zu entrichten, stoppen Sie ggf. Ihre Daueraufträge, es wird natürlich auch nichts mehr abgebucht !!!

Große AKTT-Publikumsmesse am 07.09./08.09. in Gotha  


 
Noch hinter Acryl, gerade aufgebaut - die Messesensation von Gotha - HÄDLs BR 55 ! (Foto: W.Knipping) Geschäftiger Aufbau zur Messe in Gotha, v.l.n.r. : AKTTler Jörg Nill, Christian Hirsiger und Alexander Krumrück. (Foto: W.Knipping)  
 
Gotha-Orga -Team am Sonntag in guter Laune, v.l.n.r. : Hallenwart, Thomas Löffel, Thomas Hartwich, Klaus Bossig und Marcus Holland von der KulTourStadt. (Foto: W.Knipping) Beschaulicher Messesonntag in Gotha - jetzt konnten intensive Fachgespräche geführt werden ! (Foto: W.Knipping)  

Zur Messe selbst hier nur wenige Worte, Ergänzungen dann im Novemberkurier:
Das große Dankeschön vom AKTT-Vorstand geht zunächst an die Damen und Herren von der KulTourStadt Gotha sowie unser langjähriges Mitglied Dieter Heß und sein Gothaer/Goldbacher Team für die gute Zusammenarbeit, Vorbereitung und Hilfe bei der Durchführung. Ein besonderer Dank geht an Thomas Löffel, Johann Walter und Ralf Schlötzer, die uns wieder viele Wege durch den für uns ungewohnten Bürokratiebetrieb beim genehmigenden Landkreis etc. wiesen und ebneten und sogar selbst erledigten - eine Riesenhilfe !!! Ebenfalls bedanken müssen wir uns natürlich wieder bei Klaus Bossig, Thomas Hartwich und ihren Helfern. Ohne ihren unermüdlichen Einsatz hätten wir ganz einfach keine gelungenen Publikumsmessen - und wir sind dankbar, dass sie uns im Rahmen des „MTTB  e.V. auch als Messenveranstalter und -gestalter erhalten bleiben“ ! Immer wieder sehr hilfreich greifen auch Holger Lange und Freunde bei den Messen unter die Arme  - danke !!! Den vielen ideellen Ausstellern sei hier ebenfalls sehr herzlich gedankt, denn sie bilden ja letztlich den Kern einer Modellbahnausstellung und begeistern mit ihrem Bahnbetrieb die Besucher.
Besonders haben wir uns auch über die Sensation der Messe gefreut - die Präsentationsprämiere der BR 55 durch Ralf Hadler(HÄDL) !

AKTT-Jahresgabe kann auf der Leipziger Messe noch direkt abgeholt werden ! 

Zu der Messe in Gotha haben schon viele AKTT-Mitglieder ihre Jahresgabe 2019(Abb. s.KURIER 9 AKTT-Schiebewand(plane)wagen)in unseren gelb-schwarzen Vereinsfarben von der Firma TILLIG) direkt in Empfang nehmen können. Die nächste Chance, direkt und damit schnell in den Besitz unserer letzten „Bauzugerweiterung“ zu kommen, besteht anlässlich der MODELL-HOBBY-SPIEL dieser Tage in Leipzig am AKTT-Stand. Erfahrungsgemäß dauert es dann immer ein bisschen, bis die übrigen Mitglieder per Post mit ihrem Modell bedacht werden können.

Monatsverlosung:

Die Gewinnern für die Monate Juli bis September werden im Novemberkurier veröffentlicht.

Wilfried Knipping/Christoph Escher

AKTT-Info 07/2019

AKTT-Info 07/2019


Arbeitskreis TT-Modellbahn e.V. /Remscheid

Auf der Heide 13 - 31840 Hess.Oldendorf

 

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung

07. September 2019 um 18.15 Uhr

im Restaurant der STADTHALLE GOTHA

Goldbacher Str. 35, 99867 Gotha

(diese Einladung erfolgt aus Kostengründen für die KURIER-

beziehenden Mitglieder nur an dieser Stelle. Alle Mitglieder,

die den TT-KURIER nicht beziehen, werden mit gesondertem

Schreiben eingeladen und informiert !)

 

Tagesordnung

1. Begrüßung

2. Wahl des Protokollführers

3. Tätigkeitsbericht des Vorstandes

4. Kassenbericht des Kassenverwalters

5. Bericht der Kassenprüfer

6. Entlastung des Vorstandes

7. Antrag des Vorstandes zur satzungsgemäßen Auflösung des Vereins zum 31.12.2019
      - dazu Aussprache und Abstimmung

8. Bei Auflösung Wahl der Liquidatoren

9. Klärung offener Fragen im Falle der Auflösung
      - bei Ablehnung der Auflösung alternativ :

8. Wahl des 1. Vorsitzenden

9. Wahl des 2. Vorsitzenden

10. Wahl des Kassenverwalters

11. Wahl der Kassenprüfer

12. Jahresgaben

9./13. Publikumsmessen/Messebeteiligungen

10./14. Sonstiges

(der Tätigkeitsbericht des Vorstandes für die vergangenen zwei Jahre erscheint an dieser Stelle in der Augustausgabe des KURIER)

 

   

Kleiner Frühjahrsausflug: AKTTler Holger Lange will doch wohl nicht mit dem „Hurvinek“ entwischen ?! - zur Sonderfahrt anläßlich der TT-trächtigen Modellbahntage in Pecky/CZ.

 ... nett, wenn man‘s gleich nach Rückreise auf der Heimanlage in TT nachspielen kann, wie hier mit Modellen von „KuBer"!

 

Von der Regionalgruppe Bad Dürrenberg des Arbeitskreises TT-Modellbahn zum Verein „Mitteldeutsche TT-Modulbahner“

Die Mitglieder des Vereins „Mitteldeutsche TT-Modulbahner“
nach Gründung des Vereins.

Aufnahme: Peter Krause

Am Freitag, 27.05.2019, gründete sich der Verein „Mitteldeutsche TT-Modulbahner“. Dieser tritt damit die Nachfolge der bisherigen Regionalgruppe Bad Dürrenberg des Arbeitskreises TT-Modelleisenbahnen (AKTT) an.

Die Gründung der Regionalgruppe Bad Dürrenberg des AKTT erfolgte im Jahr 1995. Zunächst organisierte sie nur Modellbahner-Stammtische in der Nenngröße TT. Hier präsentieren die unterschiedlichsten Firmen ihre Erzeugnisse. Dadurch bestand und besteht für alle die Möglichkeit, hautnah mit den Firmenvertretern die unterschiedlichsten Dinge zu besprechen, da nicht nur die Neuheiten vorgestellt werden. Es geht auch um die Themen Vorbildrecherche, Kosten, Produktionsabläufe usw. Ab 1996 begann die Organisation von Messen und Ausstellungen. Mit dem Nachbau des Bahnhofes Leuna (Stadt) wurde der Grundstein für eine Modulanlage gelegt, die in der Zwischenzeit eine Fläche von 400 m2 benötigt. Auf vielen Modulen findet man Bahnhöfe oder Anlagen aus dem Raum um Merseburg. Und Ideen gibt es noch viele… Gleichzeitig übernahm die Regionalgruppe die Organisation der Vereinsmessen und des Messestandes zur alljährlich stattfindenden „modell-hobby-spiel“ auf der Leipziger Messe.

All diese Aufgaben werden vom neuen Verein „Mitteldeutsche TT-Modulbahner“ weitergeführt. Dazu gehört auch die weitere Intensivierung der Zusammenarbeit mit den Eisenbahnfreunden/Eisenbahnmuseum Kötzschau. Eine entsprechende Vereinbarung wird zum diesjährigen Brunnenfest sowohl von den Vereinsvorsitzenden als auch den Bürgermeistern der Städte Bad Dürrenberg und Leuna unterschrieben.

Der Sitz des Vereins ist auch weiterhin Bad Dürrenberg. Mit der gewählten Bezeichnung wurde den Wohnorten der Vereinsmitglieder Rechnung getragen, die in Sachsen und Sachsen-Anhalt leben bzw. dort geboren sind. Und das „B“ in der Abkürzung trägt auch dem einen Mitglied unseres Vereins Rechnung, das in Bayern geboren und aufgewachsen ist und dort noch immer wohnt. Zum Vorsitzenden wurde Klaus Bossig gewählt, Stellvertreter ist Uwe Krause aus Naumburg und Kassierer Marko Fahr aus Merseburg (der eigentlich Bad Dürrenberger ist).

Der nächste Auftritt unseres Vereins ist zum diesjährigen Brunnenfest. Wir werden im Palmen- und Vogelhaus am 29.06. und 30.06.2019 einen Ausschnitt aus unserer Modulanlage zeigen. Für die kleinen Besucher wird ebenfalls einiges vorbereitet. Dazu gehört u. a. wieder die Ablegung des Lokführerscheins.

 

Monatsverlosung

Die Gewinner für April bis Juni werden in der Augustausgabe veröffentlicht

Wilfried Knipping/Christoph Escher

Aktuelle Seite: Sie sind hier: Home > Archiv > 2019