AKTT-Info 06/2014


AKTT-Info im Juni 2014


Dortmunder Messe 2014 – ein Highlight für TT

Dortmunder AKTT-Standbesatzung mit vereinsinternen Gästen – „die üblichen Verdächtigen“ (v.l.n.r. Wilfried Knipping, Peter Beu, Thorsten Wittig, Uwe Kurz und Peter Koster) (Foto: SLG Kurz)

Erstmals waren auf der Dortmunder Messe drei große TT-Anlagen zu sehen. Und alle drei waren mehr als sehenswert – dabei in ihrem Charakter durchaus recht unterschiedlich, so dass interessante Abwechselung beim Betrachten geboten war. Die Modellbahnpresse riss sich geradezu vor allem um die beiden vorzüglichen Modulanlagen aus Hamburg/Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen. So sind in nächster Zeit auch in den sonst eher auf andere Spuren fokussierten Modellbahnmagazinen entsprechende Anlagenberichte zu erwarten, was unserer Spur ja nur gut tun kann. Auch an der TT-Anlage der MOBA-Jugendgruppe fand sich interessanter und interessierter Besuch in Form des Nordrhein-Westfälischen Arbeits- und Sozialministers Guntram Schneider ein, der es sich auch nicht nehmen ließ, die Anlage selbst zu steuern. Auf der Hamburger Anlage beeindruckte vor allem der rege Betrieb und es ist schon eine Augenweide, zwei sich begegnende ICE 1 und 3 in voller Fahrt auf real wirkender Strecke zu beobachten, das ist auf einer Heimanlage denn wohl kaum hinzubekommen. Die Anlage der Modulfreunde-NRW lockte das Auge in erster Linie mit feinsten Detaillierungen und vorbildgerechtem Planbetrieb. Hier ging es etwas ruhiger, aber genauso interessant zu. Die MOBA-Anlage zeigte wiederum, dass auch Modellbahner als Kinder und Jugendliche schon eine sehr ansehnliche Strecken- und Landschaftsgestaltung erreichen können, dazu gab es stabile Betriebsabläufe. TT war also auf der ideellen Seite diesmal optimal in Dortmund vertreten. Auf der Herstellerseite war natürlich TILLIG der erste Anlaufpunkt für die TT-Fans, in den Vitrinen gab es reichlich Neuheiten zu entdecken. Gleich nebenan bei Hornby/Arnold konnte man erstmals die fertig lackierten und bedruckten Doppelstockzüge begutachten und erfahren, dass in TT noch eine Menge in der Planung ist. Bei PIKO gab es die formfertige BR130 im Fahrbetrieb zu sehen – inzwischen ist sie ja auch schon in der Auslieferung. ROCO hatte trotz „Westmesse“ und gegenwärtiger Zurückhaltung das gesamte TT-Programm in Vitrinen präsentiert. Sowohl bei Gützold als auch bei Lemke gab man sich optimistisch im Hinblick auf die jeweiligen TT-Projekte und – siehe da -  L.S.-Models verkündete, noch einige Schlafwagen-Farbvarianten in eigener Regie nachliefern zu wollen. An einer ganzen Reihe weitere Stände wurde natürlich auch TT präsentiert und verkauft, so dass sich auch auf dem „kommerziellen Sektor“ für den rein TT-Interessierten der Besuch in Dortmund wieder gelohnt hat. Für das Management des AKTT-Standes gebührt der Dank in erster Linie wieder Thorsten Wittig, der die Sache routiniert im Griff hatte. Wir freuen uns jedenfalls auf  Dortmund 2015.

 

   

Beeindruckend : Bereitstellungsbereich für Rollmaterial auf der Hamburger –Modulanlage auf der Dortmunder Messe. (Foto: W.Knipping)

 

Hamburg-Schleswig-Holsteiner Modulgruppe in Dortmund und in bester Laune – Kunststück - man hatte ja was Großartiges vorzuzeigen ! (Foto: W.Knipping)

 
     

Zurecht stolz auf ihre Modulanlage und ihren vorbildlichen Planbetrieb in Dortmund – die TT-Modulfreunde-NRW. (Foto: W.Knipping)

 

Nordrhein-Westfalens Arbeits- und Sozialminister Guntram Schneider(Mitte) zu Besuch an der TT-Anlage der MOBA-Jugendgruppe – der Herr Minister war beeindruckt !
(Foto: m.frdl. Genehmigung : Ed Hendrickx/MOBA)

 

Als neues Mitglied begrüßen wir in unseren Reihen:

  • Gassenmeyer, Leon / Marl
  • Stalling, Siegbert / Köln

Euer AKTT-Vereinsvorstand

Wilfried Knipping/Bodo Merkel

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Seite: Sie sind hier: Home > Archiv > AKTT-Infos 2014 > AKTT-Info 06/2014