AKTT-Info im Februar 2017


Nürnberg 2017 – fehlt uns denn immer noch etwas ?

Mit Erscheinen des Kurier sind die meisten TT-Neuheiten für Nürnberg, wie ja nun schon länger üblich, bereits bekannt, da unsere Hersteller ja vor der Spielwarenmesse bereits viele ihrer 2017er Modellankündigungen vor allem übers Netz veröffentlicht haben. Dazu wartet ebenfalls wie üblich eine große Anzahl Versprechen aus den Vorjahren ja auch noch auf ihre Umsetzung. PIKO hat „zwischen den Jahren“ bei den Formneuheiten mit der 102„Gartenlaube" und den DR-Rekowagen bereits etwas für die Fans der DR angekündigt -  und damit mal wieder die etwas nebulösen Äußerungen von Produktentwickler Börgers bestätigt, eine formneue Lok pro Jahr sei ja in TT auch genug ! Mal schaun, ob das auch für die Zukunft gilt ? Die 102 soll nun auch schon gleich zu Beginn dieses neuen Jahres lieferbar sein, zumindest bei der Entwicklungsgeschwindugkeit scheint PIKO wohl im bekannten Tempo weitermachen zu wollen.Von ARNOLD/HORNBY können wir nichts Neues erwarten, hier müssen wohl erst die Verhältnisse bei der Mutter in England konsolidiert werden. Beim Verfassen dieser Zeilen warten wir ja auch noch gespannt auf das Erscheinen der 95 und der Schüttgutwagen. Bei TILLIG gab es zum Jahresende noch die hübschen Preußendreiachser, zunächst in der Bundesbahnausführung der Epoche III. Die Sebnitzer liegen damit ganz gut im Plan, zumal es wohl auch mit der T3 nicht mehr allzu lange dauern dürfte. 2017 wird beim Marktführer dann wohl ganz im Zeichen der Konstruktion und Umsetzung der neuen BR E94 stehen. Weitere Neuheiten bleiben uns dann doch als Überraschung kurz vor Nürnberg. Von ROCO werden wir weiteres wohl erst in Leipzig im Herbst erfahren. KÜHN bleibt beim Schreiben dieser Zeilen noch als „Unbekannte“, wobei der RS2 vor der Auslieferung steht und in ´17 wohl definitiv die BR 111 umgesetzt wird - jetzt glauben wir auch daran - schließlich ist uns im Herbst ja auch eine DB-V60 erschienen ! Freuen können wir uns ja auch noch wieder auf unsere „Kleineren“, von denen allerdings nur noch wenige Nürnberg für ihre Ankündigungen nutzen.  Und es bleiben ja schließlich doch noch Wünsche offen, wie die Fotos auf dieser Seite auch zeigen– solche Modelle in Großserie sind irgendwann Pflicht ! Sicher sind wir beim Erscheinen dieser Zeilen noch etwas schlauer und dann gibt es ja auch wieder die Vorfreude auf Gotha und Leipzig !


 
Nachlieferung zu den Januar-Infos : Von Helmut Müller gestaltetes Brückensegment der AKTT-USA-Anlage - im Text zwar versprochen, dann aber im letzten Heft nicht mitgeliefert !
(Foto : W.Knipping)
Gute Laune in Isselhorst anlässlich der Fahrtage unseres AKTT-Ostwestfalen-Stammtisches „zwischen den Jahren“ !
(Foto : W. Knipping)
 

 
Kleinere Eingriffe sind bei Fahrtagen erlaubt, denn im Betrieb kracht es schließlich auch mal !
(Foto : W.Knipping)
Nürnberg könnte uns z.B. doch mal die BR 57 preußischen Ursprungs - hier in der nicht mehr verfügbaren Jago-Version - oder auch die anderen Jago-Preußen-Dampfer in zeitgemäßer Ausführung bringen ! (Foto : W.Knipping)  

Monatsverlosung:

Folgenden Gewinnern dürfen wir recht herzlich gratulieren:

  • Oktober :  Uwe Singer aus lauchau : erhält einen Klappdeckelwagen # 61510, gespendet von der Firma SCHIRMER
  • November : Immo Hänse aus Gera : erhält einen Schlafwagen # 16724, gespendet von der Firma TILLIG
  • Dezember : Axel Schupka aus Siegen : erhält einen Reko-Wagen  # 16620, gespendet von der Firma TILLIG

Wilfried Knipping/Bodo Merkel

Aktuelle Seite: Sie sind hier: Home > Archiv > AKTT-Infos 2017 > AKTT-Info 02/2017