AKTT-Info 08/2018


AKTT-Info im August 2018


Jahresgabe 2018 –  auch diesmal wieder wie 2014/16 !

Wie auf der Mitgliederversammlung in Gotha beschlossen, greifen wir in diesem Jahr wieder den Mitgliedervorschlag von der  Hauptversammlung 2013 in Lößnitz auf, der 2014 und 2016 recht gut ankam. Jedes Mitglied erhält erneut ein Stück Rollmaterial, das wir bei der Firma TILLIG erworben haben. Es wird wie 2014 und 2016 kein Sondermodell sein, sondern ein Modell aus dem laufenden TILLIG-Programm.
Dabei sind die Modelle gleichwertig, aber es erhalten nicht unbedingt alle Mitglieder exakt das gleiche Modell. Es gilt das Zufallsprinzip, das fair beachtet wird. Mitglieder, die zudem die Mühe oder doch hoffentlich eher Freude auf sich nehmen, nach Leuna und/oder Leipzig zu kommen, haben zudem die Chance, über ein Losziehungsverfahren ein höherwertiges Modell zu gewinnen, z.B.  eine Lok oder eine Wagenpackung. Zieht man eine „Niete“, so erhält man natürlich dennoch sein „normales“ Stück Rollmaterial. So hoffen wir noch etwas die Attraktivität und Spannung für die vereinsinternen Besucher unserer „Großen Publikumsmesse“ zu erhöhen. Sollte das Mitglieder verärgern, die nicht nach Leuna oder Leipzig kommen können, so sei daran erinnert, dass es bis Mitte der 90er eine Jahresgabe überhaupt nur für Besucher der Publikumsmesse gab. Die Beschaffung von Sondermodellen zu auskömmlichen Preisen wird leider immer schwieriger. Und wie bekannt, kann man nur wieder in Leuna und Leipzig sein Modell direkt in Empfang nehmen, die übrigen werden danach verschickt und jedes Modell, das wir nicht verschicken müssen, erspart dem Verein und damit uns allen Geld.

Informationen zur diesjährigen Publikumsmesse des AKTT

siehe gesonderte Seiten
 


 
"Anlässlich der AKTT-Vorstandssitzung in Bad Dürrenberg am 7.7.2018 versuchen sich Vorständler Ralf Göhre(links) und Dr.Christoph Escher beim erfolgreichen Bewegen der Draisine des Eisenbahnmuseums Kötzschau - übrigens sehr sehenswert ! - Dank an Klaus Bossig für das Rahmenprogramm" Foto: W.Knipping

 

Klaus Bossig/Wilfried Knipping/Christoph Escher